Sonntag, 27. März 2011

Christen und Sünde

Heute hatten wir in meinem Gemeinde eine genialen Predigt über unsere neue Identität in Jesus, dass wir als Christen der Sünde gestorben sind.
Ich bin sehr dankbar für die Weise, in der Jesus dadurch zu mir gesprochen hat.
In der Predigt kam diese Illustration des Verhältnisses zwischen Christ und Sünde vor, das Wolfram Kopfermann oft benutzt:
Die Sünde ist wie ein Flugzeug über einem Dschungel. Solange wir uns von der Gnade Jesu' leiten lassen, gibt es keinen Anhaltspunkt für die Sünde, uns anzugreifen, zu ergreifen, zu finden und zurückzuführen. Aber der Christ baut in seinem Leben immer wieder gerne eine Landebahn für das Flugzeug. Nur eine kleine, mit auf der Man Carepakete abwerfen kann. Dann bauen wir sie aus, dass kleinere Maschinen drauf landen können, bis die großen Sünden bei uns wieder ein uns ausgehen.
Während der Predigt fühlte ich mir immer wieder an ein Video erinnert, dass ich vor kurzem gesehen habe, in dem Joshua Harris (Senior pastor von C.J.Mahaneys Covenant Life Church) genau dieses Verhältnis eindrucksvoll beschreibt.
Ich teile es mit allen, die wollen!

Restless Evangelical

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen