Montag, 18. April 2011

Atheismus-Debatte

Heute hatten wir eine Vorlesung beim Idea-Redakteur Karsten Huhn über Medienarbeit und zum Schluss ist das ganze irgendwie ein eine Atheismusdebatte abgeglitten. Die Frage war, wie man mit Atheisten umgehen kann, die einen ebensolchen Missionsdrang verspüren wie wir als Christen.
Dabei musste ich an eine Debatte denken, die ich vor einigen Monaten gesehen habe.
Am reformiert-evangelikalen Westminster Seminary in Philadephia wurde vor einiger Zeit der reformierte Theologe Douglas Wilson eingeladen zu einer Debatte mit dem bekennenden Atheisten und einer der Gallionsfiguren der Neuatheistischen Bewegung Christopher Hitchens. Dieser ist bekannt geworden durch sein Buch God is not Great (auf deutsch: Der Herr ist kein Hirte), dass den Untertitel "How Religion poisons everything". Witzig in diesem Zusammenhang ist die Begrüßung bei der Debatte durch Dr. K. Scott Oliphint - der am WTS Apologetik und Systematische Theologie lehrt. Er begrüßt seine Studenten und alle Gäste mit den Worten 'Welcome at Westminster Seminary' und dann folgt 'or for all of you who are fans of Mr. Hitchens_ Welcome to the poison factory!'.
Das verspricht eine spannende Debatte zu werden! Ich empfehle es allen sehr. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Debatte durchaus als ausgeglichen bezeichnet werden kann. Was Wilson an populistischem Niveu fehlt, macht er durch philosophisches und akademisches Wissen wett - und anders herum. Der hervorragende Redner Hitchens schafft es oft, die Leute von seinen Argumenten zu überzeugen, weil er einfach ein begabter Redner ist. In jedem Fall aber hat im Wilson - der allerdings ein weniger begabter Redner, dafür ein umso brillianterer Gelehrter ist - ein Argument entgegenzusetzen. Ich habe diese Debatte wirklich genossen und würde mich freuen, so etwas mal in Deutschland zu erleben - vielleicht an der FTH?

Link:
Dabei handelt es sich um Part 1 von 12 - die anderen findet ihr dann jeweils bei den Related Videos! Ein Hoch auf Youtube!

Gods Bless,

Restless Evangelical

Kommentare:

  1. Ich habe die Videos vor längerer Zeit gesehen und muss dir in deiner Analyse zustimmen. Ich mag Doug sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Er ist auf jedenfall vollgepackt mit wissen! ;) Kennst du die Debatte über Endzeittheologie, die Piper bei einer DG Pastors Conference veranstaltet hat? Da war Doug eingeladen als Postmilleniarist! Sehr interessant und amüsant!

    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen