Donnerstag, 23. Juni 2011

Couragous - Neues Lied von Casting Crowns

Es ist jetzt schon einige Tage her, dass Casting Crowns ihre neue Single veröffentlich haben.
Sie trägt den Titel Couragous und ist das Titellied zum gleichnamigen Film, zu dem Randy Alcorn das Drehbuch geschrieben hat.
Es ist wirklich ein hervorragendes Lied.
Zwei Textteile sind mit darin aufgefallen:

We were made to be courageous
And we're taking back the fight
We were made to be courageous
And it starts with us tonight

The only way we'll ever stand
Is on our knees, we're lifting hands
Make us courageous
Lord, make us courageous
.

Das Problem ist oft, dass wir den Kampf aufgegeben haben - in unserer Gesellschaft, in unserer Klasse, auf unserer Arbeit und in unseren Familien.
Aber wir sollten uns daran erinnern, dass wir zu einem anderen Ziel in diese Welt geschickt wurden. Nicht, dass wir uns in unseren Hauskreisen und Theologischen Ausbildungsstätten verkriechen. Nicht, dass wir fließend griechisch und Christian-ese sprechen. Nicht, dass wir ein Leben führen, dass 5 Meter über dem Boden schwebt.
Sondern, dass wir mutig für die Wahrheit einstehen, die uns der Herr Jesus aufgetragen hat. Die Botschaft von seinem Blutigen Tod, der an unserer Stelle für unsere Sünden stattgefunden hat. Er starb den Tod, den wir hätten sterben sollen, damit wir das Leben haben, dass er hätte haben sollen!
Wenn wir diese Botschaft nicht mehr verkündigen, mutig und aufgeschlossen, in der Sprache unserer Mitmenschen, in ihrer Situation und ihrer Lebensrealität - welchen Lohn haben wir dann zu erwarten?
Mark Dever wundert sich einmal, dass wir so schnell zurückschrecken, mit anderen Menschen über das Evangelium zu reden. Wir haben Angst, ausgelacht zu werden. Dabei bringen wir ihnen doch gute Nachrichten! Wir erzählen ihn von einer bedingungslosen Liebe, endlosen Freude, grenzenlosen Schönheit. Jeder Mensch überbringt gerne gute Nachrichten, wenn es sich um einen Lottogewinn, eine gute Note oder eine Beförderung auf der Arbeit geht. Aber wenn es um die ultimative gute Nachricht geht, dann schrecken wir zurück und unser Mut versinkt in der tiefsten Ecke unserer Persönlichkeit.

Der zweite Teil des Zitates aus dem Text finde ich aber noch beeindruckender. Wir werden erst dann wirklich aus unserer Versenkung aufstehen, wenn wir auf die Knie gehen und die Hände heben.
Ich musste an eine Zeile aus einem alten Petra-Lied denken: Get on your knees and fight like a man!
Die wirkliche 'Kampfpose', wie ein Christ einnehmen sollte, ist nicht das Schwert in der Hand auf dem Rücken eines Pferdes in den Kreuzzug zu ziehen. Wir sollten nicht die Faust schwingend in einem Hörsaal all die randlierenden Gegner verjagen. Und wir sollten auch nicht die Stirn in Falten legend den Mann von oben herab verurteilen, der uns vor dem Supermarkt um etwas Geld bittet. Wir sollten vor allem Männer (und Frauen natürlich eingeschlossen) des Gebets sein uns anfangen, für Veränderung in unserem Leben, unserem Einflussbereich und unserer Gesellschaft zu beten.
Rick Warren sagt, dass die einzige Kraft im Universum, die Menschenherzen verändern kann, das Evangelium ist.
Also sollten wir vielleicht anfangen, für Mut zu beten, das Evangelium zu erzählen und für die Menschen zu beten, denen wir dabei begegnen.

Gods Bless,

Restless Evangelical

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen